1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schulevaluation

Qualitätssicherung durch Schulevaluation

Von Evaluation spricht man, wenn ein Sachverhalt in systematischer Weise nach festgelegten Kriterien begutachtet und bewertet wird.

Bei der Schulevaluation werden Schulen im Hinblick auf die Qualität der Arbeit und der erreichten Ergebnisse bewertet. Eine Evaluation dient dazu, Ergebnisse der schulischen Qualitätsanstrengungen zu ermitteln und auf dieser Grundlage die weiteren schulischen Qualitätsmaßnahmen zu planen. Wird eine Evaluation von der jeweiligen Schule selbst veranlasst und durchgeführt, spricht man von interner Evaluation. Erfolgt eine Evaluation von außen, spricht man von externer Evaluation.

Angesichts des gewachsenen Qualitätsbewusstseins und einer höheren Qualitätsverantwortung der Schulen werden zunehmend Evaluationen durchgeführt, um den Stand der erreichten Qualität dokumentieren zu können. Ziel der Schulevaluation ist es, neben der Dokumentation, die erreichte Qualität zu sichern bzw. diese weiterzuentwickeln. Die Schulen sollen lernende Organisationen werden, die sich durch Schulentwicklung den Gegebenheiten einer sich ständig verändernden Welt anpassen. So kann eigenverantwortlich und konsensorientiert die schulische Arbeit kontinuierlich verbessert werden.

Die von der Schule durchgeführte interne Evaluation kann durch die Sicht von außen, die externe Evaluation, ergänzt werden.

Im Rahmen der internen Evaluation überprüft die Schule, inwieweit sie ihre selbst gesteckten Ziele erreicht hat. Die externe Evaluation liefert anhand allgemeiner Kriterien für Schulqualität eine objektive und systematische Sicht von außen auf den Entwicklungsstand der Schule. Die externe Evaluation trägt damit dazu bei, die staatlich garantierten Bildungschancen und das Recht auf Bildung für alle Kinder und Jugendlichen im Freistaat Sachsen zu sichern. Sie bietet für die Schulen die Möglichkeit, auf der Basis einheitlicher Kriterien und einer Außensicht die Bewertung des eigenen Entwicklungsstandes einzuholen.

Interne und externe Evaluation haben unabhängig voneinander einen hohen Stellenwert für die schulische Qualitätsentwicklung. Innensicht und Außensicht sollen einander im Schulentwicklungsprozess ergänzen.

Marginalspalte

Informationen zur Behörde

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus