1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Aufbau und Angebote

Leistungs- und Kindorientierung

Die vierjährige Grundschule in Sachsen ist leistungs- und kindorientiert. Leistungsorientierung ist kindgemäß, weil Kinder etwas leisten wollen und daher zu Leistungen herausgefordert und befähigt werden müssen. Kindorientierung beachtet die Individualität des einzelnen Kindes. Daher bedarf es einer differenzierten Förderung.

Die Grundschule entwickelt und sichert die Grundlagen für weiterführendes Lernen.

Anfangsunterricht in den Klassenstufen 1 und 2

Der Anfangsunterricht knüpft an die individuellen Lebens- und Lernerfahrungen der Kinder an. Ihrem unterschiedlichen Entwicklungsstand wird durch ganzheitliches und differenziertes Lernen Rechnung getragen.

Es ist wichtig, dass jeder Schüler dabei die Erfahrung des eigenen Könnens machen kann.Im Interesse eines kontinuierlichen und flexiblen Arbeitens werden die Klassenstufen 1 und 2 als pädagogische Einheit gestaltet. Der Anfangsunterricht ist Bestandteil der Schuleingangsphase.

Deutsch

Sprache ist der Schlüssel zur Welt, deshalb wird den Kulturtechniken Lesen und Schreiben in der Grundschule besondere Bedeutung beigemessen. Lesen- und Schreibenlernen werden eng aufeinander bezogen. Von Anfang an schreiben die Schüler kleine Texte, machen Bekanntschaft mit Kinderliteratur und lernen mit neuen Medien umzugehen. Was die Schüler am Ende der Klassenstufe 4 können sollen, legen der Lehrplan und die Bildungsstandards fest.

Mathematik

Im Mathematikunterricht eignen sich die Schüler die Kulturtechnik Rechnen an. Aktiv entdeckendes Lernen, anschauliche Beispiele und Sachthemen aus ihrer Lebenswirklichkeit erleichtern ihnen, mathematische Zusammenhänge zu erarbeiten und zu üben.

Wenn sie sogar eigene Lösungswege finden und auch sprachlich darstellen können, wird dies besonders unterstützt. Auch für Mathematik sind bundesweit Bildungsstandards für die Klassenstufe 4 festgelegt.

Sachunterricht

Das Fach Sachunterricht unterstützt die Schüler, ihr Leben und die Welt zu erschließen, verstehen und gestalten zu können. Sachunterricht führt die Schüler altersangemessen an grundlegendes Wissen aus Gesellschaft, Natur und Technik heran und begünstigt die Ausbildung vielfältiger Interessen. Im besonderem Maße wird im Sachunterricht die Beobachtungsfähigkeit der Schüler entwickelt.

Englisch

Alle Schüler lernen ab Klassenstufe 3 Englisch. Sie erleben die Sprache in vielen Themen ihres Alltags und erproben sie zum Beispiel bei Rollenspielen und dem Hören von Geschichten. Der Englischunterricht wird in den weiterführenden Schulen kontinuierlich fortgesetzt.

Evangelische Religion, Katholische Religion und Ethik

Evangelische Religion, Katholische Religion oder Ethik werden allen Kindern ab Klassenstufe 1 angeboten. Schüler nehmen am Evangelischen und Katholischen Religionsunterricht ihres Bekenntnisses teil, sofern sie nicht von den Eltern abgemeldet werden. Evangelischer und Katholischer Religionsunterricht ist für alle Schüler offen. Wer nicht am Religionsunterricht teilnimmt, besucht den Ethikunterricht.

Intensives Sprachenlernen

An ausgewählten Grundschulen wird neben Englisch (ab Klassenstufe 3) für alle Schüler ab Klassenstufe 1 eine weitere Fremdsprache (z. Zt. Polnisch, Tschechisch, Französisch) angeboten. Die besondere sprachliche Förderung schließt Kontakte zu Partnerschulen, interkulturelle Erlebnisse und persönliche Begegnungen ein.

Marginalspalte

Bild: Themenillustration Grundschule

Weitere Informationen

Stundentafeln

Stundentafel Grundschule

Stundentafel Grundschule mit Sorbisch als Mutter- oder Zweitsprache

Stundentafel Grundschule mit Sorbisch als Fremdsprache

Downloads

Leistungsbeschreibung Grundschule

Intensives Sprachenlernen

Übersicht der Grundschulen mit dem Angebot »Intensives Sprachenlernen«

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus